RC-Panzerketten-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Galerie Chat

RC-Panzerketten-Forum » <<<<Eigenbauten/Konstruktionen/Bemalung>>>> » Halbkettenfahrzeuge » Sd.Kfz 9 FAMO 1:10 Baubericht (früher 1:16) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sd.Kfz 9 FAMO 1:10 Baubericht (früher 1:16)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
panzerpabst   Zeige panzerpabst auf Karte panzerpabst ist männlich


images/avatars/avatar-2835.jpg

Dabei seit: 15.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Leipzig
Postleitzahl: 04105
Kanalnummer: 52


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 215.570
Nächster Level: 242.754

27.184 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Sd.Kfz 9 FAMO 1:10 Baubericht (früher 1:16) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

nun fange ich auch mal vorsichtig einen Baubericht an. Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit meinem Famo-Projekt und einige Vorarbeit ist schon geleistet.
Als Basis dient mir natürlich das gute Tamiya 1:35-Modell (mit Sd.Anh 116) welches ich leider seit Jahren zum Maßabnehmen nicht zusammenbauen kann. Weiterhin habe ich folgende Literatur:
- Halbkettenfahrzeuge des deutschen Heeres (recht wenig zum Famo an sich aber viel zur Halbkettentechnik und Geschichte)
- Nuts & Bolts Vol. 12 (Farbschemen, viele nützliche Detailaufnahmen - allerdings vom späten Famo)
- Military Machine Famo 18t (wertvolle Details der frühen F3-Version, Material zum Sd.Anh 116 und den Kranaufbauten)
- Waffenarsenal Band 36 (viele Einsatzfotos sowie Bilder der kurzzeitig in Dresden zwischengelagerten Famos)
- Kopien der Bedienungsanleitung D671/1 und Ersatzteilliste D671/2 mit Bildern jedes Einzelteils (war sch... teuer - wer Interesse hat bitte fragen - wird viel billiger)
- und natürlich haufenweise Fotos aus dem Internet und von der WTS in Koblenz - vielen Dank nochmal an den Fotografen

Ich möchte die frühe F3-Version bauen mit den runden Kotflügeln und der frühen Kette.
Hier mal der Unterschied der Kettenglieder(frühe Version links, alte rechts):

Geplant sind folgende Details:
- Rahmen aus Messingprofilen
- Karosserie aus Messing- und Kupferblech (Vorlage hat Gerald Wingrove geliefert, jetzt muß ich es nur halb so gut hinbekommen)
- Reifen sollen aus Ebalta-Gummi gegossen werden (Bericht in einem Trucker-Forum)
- Kette will ich aus einer Zinn-Legierung von Weissmetall in Silikonform gießen - Kettenpolster aus Gummi sollen die Kette vor Abrieb schützen
- die Laufrollen sollen ebenfalls gegossen werden
Die Urformen zum Gießen erstelle ich in Bi-Resin, die des Kettengliedes aus Messing.

Die Konstruktion und Planung erfolgt im Maßstab 1:1 in 3D. Beim Festlegen der Maße wird gleich die Verfügbarkeit von entsprechenden Blechen bzw. Profilen in 1:16 geprüft und ggfs. die Maße des Bauteils an die des lieferbaren Materials angepasst. Daraus ergeben sich nur geringe Abweichungen.
Hier mal ein paar Bilder in 3D:
Vorderachse mit Felge:


Vorderachse frontal:


Motorhaube mit Grill:


Grill mit Famo-Logo:


Erster früher Entwürfe der Kette zur Anpassung an das schematische Antriebsrad zur Korrektur der Maße:


Der Entwurf für das Urmodell des Kettengliedes ist in 3D soweit fertig. Weiterhin ist anhand des 3D-Modells die Gußform und Platzhalter für die Hohlräume aus Gießsand (nicht zu verwechseln mit Formsand ) fertig geplant.

Hier mal noch ein Bild der Einzelteile für das Urmodell:
Die freistehenden Streben werde ich dann beim Bauen noch versteifen.


Im folgenden Bild ist schematisch der Aufbau der Gussform mit Gießkernen zu sehen: das T-förmige Teil ist der Sillikonplatzhalter für die Kettenpolstermulde, die beiden anderen kastenförmigen Platzhalter (einer noch am Kettenglied, der andere schon in der Form eingesetzt) werden aus Gießsand hergestellt und gehen nach jeder Entformung kaputt. Bei Gießsand handelt es sich um Sand mit Bindemittel, der durch Zugabe von Wasser zu einer formbaren Masse wird und beim Trocknen aushärtet - danach aber wieder wasserlöslich ist. Die im Bild dargestellte linke Form wird unten sein und wird den Angußkanal erhalten - es wird also (auf dem Bild) von links nach rechts gefüllt.


Nachdem die Planung und Materialbeschaffung abgeschlossen war habe ich nun mal die ersten Teile für den Prototypen der Kette gefräst.
Dabei habe ich sehr eng mit dem Computer gearbeitet - sozusagen CNC per Hand ...
Das zu fräsende Teil habe ich in einem 3D-Programm geladen, einen virtuellen Fräser im jeweiligen Durchmesser dazu und dann mit vielen Hilfslinien Fräspfade bestimmt und ausgemessen. Die gemessenen Strecken habe ich dann abgekurbelt. Eine kniffliger Aufgabe waren da schon die Schrägen: hier habe ich mit dem Rundtisch gearbeitet um die gewünschten Winkel einzustellen. Vor dem Einspannen des Werkstückes habe ich die Achse der Frässpindel (also den Mittelpunkt des Fräsers) genau auf den Drehpunkt des waagerecht aufgespannten Rundtisches ausgerichtet (dazu habe ich einen zylindrischen Dorn in die Maschine gespannt und in das Backenfutter auf dem noch nicht befestigten Rundtisch getaucht und das Backenfutter angezogen - dadurch hat sich der Rundtisch genau ausgerichtet). Diesen Drehpunkt habe ich dann im 3D-Programm auch immer mit meinen Werkstück zusammen verschoben. Da durch das Abkurbeln von Strecken der Fräser nun nicht mehr über dem Drehpunkt des Rundtisches liegt und durch das Einstellen von Winkeln eine Bewegung des Fräsers erfolgt (im 3D-Programm wurde der virtuelle Fräser weder mitbewegt noch mit gedreht) konnte ich so aber die entstandenen Abweichungen von der Fräserposition vor der Winkeländerung messen und wieder durch Kurbeln erreichen.
Rot ist der zu fräsende Körper, gelb sind Hilfslinien, weiß der Fräser. Auf dem Bild seht ihr 2 parallele gelbe Frässpuren, die äußere ist für den Schruppgang und die innere für den Schlichtgang.


Hier mal die Schritte zum Fräsen des Führungszahns:





Recht schnell habe ich gemerkt, daß viel Erfolg und Freude beim Fräsen an richtigen Spannmöglichkeiten hängt - hier gibt es schnell Frust wenn man das Teil einfach nicht festbekommt oder kein Platz mehr für das Bewegen des Fräsers ist. Im Gegenteil ist es ein schönes Arbeiten wenn man das richtige Spannmittel zur Hand hat - zumindest davon ausgeht. Kann gut sein, daß sich manchen die Nackenhaare sträuben wenn sie meine Konstruktionen sehen - also immer ran mit Tips.

Für die Laufflächen habe ich 2 0,8 mm Messingbleche zusammengelötet damit sich das untere Blech nicht nach unten biegt wenn der Fräser es ereicht (ich habe in mehreren Bahnen mit zunehmender Tiefe gefräst) :


Nachdem schon ein Großteil abgefräst war habe ich nochmals durch 2 Lötpunkte die beiden Teile aneinander fixiert:


Hier nun alle gefrästen Teile die ich bisher fertig habe :


Beim Zusammenlöten habe ich gelernt, daß es viel Sinn macht und den Aufwand lohnt, sich Konstruktionshilfen zu schaffen (wie Anschlagschablonen usw. )
Viel fehlt nun nicht mehr viel und es geht bald an die Erstellung der Formhälften.
Ich bin momentan noch unschlüssig über die Art und Weise der Kettenpolsterbefestigung: die Polster will ich ja aus Ebalta Gummigießmasse herstellen. Nun überlege ich, in die Polstermulde irgendwelche Haltevorrichtungen anzuformen mit entsprechenden Gegenstücken in den Polstern (Stifte mit Verdickungen am oberen Ende z.B.). Inzwischen habe ich auch Hinweise auf sehr guten Kleber bekommen und denke ich werde es wohl kleben.

Hier mal ein paar Bilder, es fehlen noch die vorderen Streben und die Schraubenköpfe, weiterhin muß noch die Verbindung am hinteren Teil entfernt werden.



Ja, das ist erstmal mein Stand der Dinge, noch nicht viel (was ich von der Zeit bis hierher nicht behaupten kann) aber es ist ein Anfang.

Fragen beantworte ich gerne, und auch gegenseitige Hilfestellung, die über das Austauschen von Informationen hinausgeht, ist mir willkommen.

__________________
Grüße aus Leipzig
Matthias
31.01.2008 19:29 panzerpabst ist offline E-Mail an panzerpabst senden Homepage von panzerpabst Beiträge von panzerpabst suchen Nehmen Sie panzerpabst in Ihre Freundesliste auf
MB-Trac-Fan
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

beeindruckend geschockt ..wann kann Mann bestellen? großes Grinsen

Gruss und weiter so, sehr interessant
André
31.01.2008 19:57
Frank   Zeige Frank auf Karte Frank ist männlich
Der Graue

Dabei seit: 04.02.2006
Beiträge: 559
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Kanalnummer: 2,4 Ghz/86


Mitglied bewerten

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.390.690
Nächster Level: 2.530.022

139.332 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das sieht ja sehr gut aus was du hier vorstellst. Wenn du alles so genau bauen willst hast du dir ja was vorgenommen.
Ich bin auf weitere Berichte von dir gespannt.

__________________
Gruß der graue Frank Augenzwinkern


Und immer spaß am schrauben


01.02.2008 06:46 Frank ist offline E-Mail an Frank senden Beiträge von Frank suchen Nehmen Sie Frank in Ihre Freundesliste auf
Feldwebel_Steiner
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Panzerpapst,

ganz großes Kino würde ich sagen. Ich bin immer skeptisch wenn ich von Modellen nur 3d Zeichnungen sehe aber jetzt scheint es ja wirklich konkret mit denn Ketten loszugehen. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Halt uns auf dem laufenden.

Steiner
01.02.2008 09:08
ORudl   Zeige ORudl auf Karte


images/avatars/avatar-2013.jpg

Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 197
Wohnort: Reutlingen
Postleitzahl: 72770


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 760.714
Nächster Level: 824.290

63.576 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Panzerpabst,

da kann ich mich der Aussage von Andre nur anschließen:

BEEINDRUCKEND



grüßle
Rudi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ORudl: 01.02.2008 09:11.

01.02.2008 09:11 ORudl ist offline E-Mail an ORudl senden Beiträge von ORudl suchen Nehmen Sie ORudl in Ihre Freundesliste auf
speerspitze
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schönes Modell
Schöne Bilder


Welches CAD Programm verwendest du.
01.02.2008 09:22
panzerpabst   Zeige panzerpabst auf Karte panzerpabst ist männlich


images/avatars/avatar-2835.jpg

Dabei seit: 15.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Leipzig
Postleitzahl: 04105
Kanalnummer: 52


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 215.570
Nächster Level: 242.754

27.184 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von panzerpabst
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich verwende ein uraltes 3d-Studio MAX R3.1 zum Erstellen der 3D-Modelle. Damit kenne ich mich ausreichend aus und man kann mit ein paar Tricks auch Scripts auch halbwegs brauchbare Bilder damit rendern. Im Bedarfsfall kann man damit auch in Autocad importieren.

__________________
Grüße aus Leipzig
Matthias
01.02.2008 16:28 panzerpabst ist offline E-Mail an panzerpabst senden Homepage von panzerpabst Beiträge von panzerpabst suchen Nehmen Sie panzerpabst in Ihre Freundesliste auf
Mortimer
unregistriert
Daumen hoch! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Matthias,

Unglaublich intensive Vorbereitung, aber das Kettenglied lässt schon ahnen, dass es sich wahrlich gelohnt hat. Ich kann die Fitzelarbeit dabei gut nachfühlen. Was für einen Kleber benutzt Du für die Kettenpolster? Ich habe diverse probiert und bin mit „Uhu plus sofortfest“ sehr zufrieden, der bleibt auch etwas elastisch.
Ich freu mich schon auf den weiteren Bericht.
10.02.2008 17:28
panzerpabst   Zeige panzerpabst auf Karte panzerpabst ist männlich


images/avatars/avatar-2835.jpg

Dabei seit: 15.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Leipzig
Postleitzahl: 04105
Kanalnummer: 52


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 215.570
Nächster Level: 242.754

27.184 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von panzerpabst
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mortimer,

mir wurde Loctite 480 für das Verkleben der Kettenpolster empfohlen. Für den selben Zweck hat ein anderer Modellbauer schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Allerdings ist das Zeug verdammt teuer.

Zur Zeit arbeite ich noch an den vorderen Streben. Danach wird der Führungszahn angelötet, die Schrauben zur Detailierung angebracht und das Ganze versäubert. Leider habe ich das Kettenglied nicht mit einem Größenaufschlag gefertigt - somit muß ich das teure WM 900 von Weissmetall nehmen - das soll kaum schrumpfen. Auch meine Legierung unterliegt nur einer sehr geringen Schrumpfung. Andere Urformen werden dann etwa 3% größer hergestellt.

__________________
Grüße aus Leipzig
Matthias
11.02.2008 12:12 panzerpabst ist offline E-Mail an panzerpabst senden Homepage von panzerpabst Beiträge von panzerpabst suchen Nehmen Sie panzerpabst in Ihre Freundesliste auf
panzerpabst   Zeige panzerpabst auf Karte panzerpabst ist männlich


images/avatars/avatar-2835.jpg

Dabei seit: 15.06.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Leipzig
Postleitzahl: 04105
Kanalnummer: 52


Mitglied bewerten

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 215.570
Nächster Level: 242.754

27.184 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von panzerpabst
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Halbkettenfreunde,

nun ist mein Prototyp für das Kettenglied soweit fertig - nur noch etwas Ausbesserung. Deswegen habe ich mal Grundierung drauf gesprüht um mal zu sehen wie es wirkt und was noch zu tun ist. Die Grundplatte ist zweigeteilt und noch abnehmbar um beim Erstellen der Gießformen das Abformen des Innenraums zu ermöglichen - dazu dann in Kürze mehr. Mal sehen was ich an Details in die gegossenen Glieder rüberretten kann...
Hier nun ein paar Bilder:




__________________
Grüße aus Leipzig
Matthias
10.04.2008 00:05 panzerpabst ist offline E-Mail an panzerpabst senden Homepage von panzerpabst Beiträge von panzerpabst suchen Nehmen Sie panzerpabst in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Panzerketten-Forum » <<<<Eigenbauten/Konstruktionen/Bemalung>>>> » Halbkettenfahrzeuge » Sd.Kfz 9 FAMO 1:10 Baubericht (früher 1:16)

Views heute: 399 | Views gestern: 42.240 | Views gesamt: 221.864.989

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH

counter by CountIT.ch

Impressum