RC-Panzerketten-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Galerie Chat

RC-Panzerketten-Forum » <<<<Heng Long Bereich>>>> » HL-StuG III » RC-Umbau » StuG pfeift » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen StuG pfeift
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
HurzHurz ist männlich


images/avatars/avatar-776.jpg

Dabei seit: 26.02.2006
Beiträge: 68
Postleitzahl: 60313


Mitglied bewerten

Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 301.628
Nächster Level: 369.628

68.000 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

StuG pfeift Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß, mit solchen Fragen wendet man sich nicht einfach so an die Gemeinde, sondern nutzt zuerst die Suchfunktion usw.
Aber hier mein Problem, habe ein StuG mit Metallgetriebe erstanden, das erste habe ich zurückgeschickt weil es ruckartig anfhr und beim Gas geben pfeifte es.
Das Ersatz Stug pfeift auch, ist das jetzt normal?
Das Pfeifen kommt aus den Motoren, wenn ich soviel Gas gebe das die Motoren belastet sind aber die Räfer sich nocht drehen pfeifen (fiepen) die Motoren.
Ich möchte das StuG nicht nochmal zurücksenden (hrmpf), ich bin sogar soweit andere Motoren einzubauen, würde das Abhilfe schaffen?
Wenn ja welche? Die Elektronik soll ja besser sein, mein Tiger von Asatam hat diese Macken nicht...
Elmod würde ich ja auch nehmen, dann brauche ich auch gleich einen Sender usw.
Abgesehen dass ich das Teil wieder zurückschicken soll, was könnte der Fehler sein?
Danke für Eure Ideen und Meinungen...
25.10.2008 22:26 Hurz ist offline E-Mail an Hurz senden Beiträge von Hurz suchen Nehmen Sie Hurz in Ihre Freundesliste auf
Woll
unregistriert
Stug 3 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi meiner Meinung nach sind es die entstufen is bei mir auch aber harmlos .
Gruß Holger .
25.10.2008 22:41
Murmel
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Können auch die Kohlen sein!? Die Motoren wollen oft erst richtig eingefahren werden!
25.10.2008 22:55
vanHelsing
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich habe dieses merkwürdige Phänomen auch an meinem StuG beobachtet....
Vermutlich liegt das an der neuen Elektronik. Die Regelung für die Motoren ist offensichtlich nach einem anderen Prinzip als die alten Platinen entworfen worden. Die Motoren lassen sich schließlich ja auch viel feinfühliger steuern. Im übrigen bin ich für dieses Fahrbild gerne bereit, beim Anfahren ein leises Pfeifen hinzunehmen. Viel schlimmer ist da doch der alte HL-Sound........

@ Murmel

Die Kohlen sinds eher nicht...., meine Motoren hab ich zusammen mit den Getrieben einlaufen lassen....
26.10.2008 13:33
Sheridan   Zeige Sheridan auf Karte Sheridan ist männlich


images/avatars/avatar-1610.gif

Dabei seit: 01.11.2006
Beiträge: 441
Wohnort: Wendeburg
Postleitzahl: 38176
Kanalnummer: 50


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.846.766
Nächster Level: 2.111.327

264.561 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin

Ein pfeiffen bei elektronisch drehzahgereglten Motoren ist normal !
Wie stark das ist hängt immer ein wenig von den Motoren und den Reglern ab.Gerade beim langsamen anfahren ist das deutlich zu vernehmen,aber wie gesagt das ist normal!!!
Also Stug behalten, fahren und erstmal keine Gedanken machen.

Gruß Ronny !

__________________
It´s not an Bug,its a Feature!
26.10.2008 15:52 Sheridan ist offline E-Mail an Sheridan senden Beiträge von Sheridan suchen Nehmen Sie Sheridan in Ihre Freundesliste auf
Tristan
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wie schon richtig bemerkt liegt es an der Ansteuerrung der Motoren. Sie werden per PWM (Pulsweitenmodulation) angesteuert. Bei Metallgetrieben kann das Anfahrmoment höher sein als bei Plastikgetrieben. Die Motoren werden angesteuert, schaffen es aber nicht durch den erhöhten Anfahrwiderstand sich zu drehen Bei den Plastikgetrieben habe ich noch kein Pfeifen vernommen. Ist aber kein Problem.

Grüße

Helge
26.10.2008 16:20
KWS-2   Zeige KWS-2 auf Karte KWS-2 ist männlich


images/avatars/avatar-3530.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Beiträge: 235
Kanalnummer: 52,54,HL13


Mitglied bewerten

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 912.205
Nächster Level: 1.000.000

87.795 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

@Tristan

Hallo Helge und ob die bei Kunststoffgetrieben Pfeifen.
Bei mir Pfeifen die Motoren sogar wenn ich die Trimmungen alle mittig stehen habe und kein Gas gebe.
Mein StuG zieht auch seit Anfang an nach rechts.
Ich habe schon die FB gewechselt eine andere Empfängerplatine die Motoren an der Steuereinheit gedreht und andere Motoren ausprobiert nichts, es bleibt beim pfeifen der Motoren einer mehr wie der andere. Die Getriebe sind beide sehr leichtgängig.
Das liegt meiner meiner Meinung nach eindeutig an der neuen Elektronik, da stimmt irgend etwas mit der Abstimmt zur FB nicht.

Gruß
Ralf

__________________
Die deutschen Grenadiere die Meister aller Handwaffen!!  

26.10.2008 18:04 KWS-2 ist offline E-Mail an KWS-2 senden Beiträge von KWS-2 suchen Nehmen Sie KWS-2 in Ihre Freundesliste auf
T72


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 393
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 10823


Mitglied bewerten

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.592.171
Nächster Level: 1.757.916

165.745 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Pfeifen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo das Pfeifen bei billigen Reglern kommt von der falschen Frequenz mit der die Regler betrieben werden auch Regler Arbeiten mit einer bestimmten Frequenz die Wir aber nicht beeinflußen können , bei teuren Reglern Pfeift nix.

Gruß Frank
26.10.2008 18:45 T72 ist offline E-Mail an T72 senden Beiträge von T72 suchen Nehmen Sie T72 in Ihre Freundesliste auf
Tristan
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die Frequenz bei diesen Reglern ist noch im hörbaren Bereich, es gibt Regler mit PWM Frequenzen bis 32 khz . Da hört nur noch der mit besonderes spitzen Ohren etwas großes Grinsen . Diese Regler müssen deshalb nicht teuer sein. Neben der Elektronik kann das auch in manchen Fällen an den Wicklungen der Motoren liegen. Im Leerlauf sollte allerdings kein Pfeifen hörbar sein, sonst ist in der Tat etwas falsch eingestellt (defekt). Letztlich ist alles Spekulation. solange man nicht wie die Schaltung dazu genau kennt und welche Bauteile verwendet werden.
In meinem Stug pfeift nichts, dafür war die Empfängerplatine kaputt. Mit Kinderkrankheiten muss wohl bei einer neuen Elektronik gerechnet werden, wenn sie sehr preiswert produziert wird.

Grüße

Helge
26.10.2008 19:45
oldtimer   Zeige oldtimer auf Karte oldtimer ist männlich


images/avatars/avatar-2904.jpg

Dabei seit: 13.04.2007
Beiträge: 143
Wohnort: Gernsheim
Postleitzahl: 64579
Kanalnummer: 1,2, 50,53


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 575.541
Nächster Level: 677.567

102.026 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Pfeifen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe mich lange zurückgehalten, aber jetzt muß ich doch mal was loswerden.
Ist schon lustig zu lesen, wie hier eine ganz normale Gegebenheit diskutiert wird.
Ganz offensichtlich liegt die Taktfrequenz bei der neuen HL-Elektronik im Hörbereich des menschlichen Ohres. Das hat mit billig oder teuer mal gerade überhaupt nichts zu tun!! Man stimmt normalerweise die Frequenz auf den Motor ab und zwar so, dass dieser optimal anläuft und die geringsten Schaltverluste erzeugt. Bei den ersten elektronischen "Fahrtreglern" wurde mit der Rahmenfrequenz der Fernsteuerung getaktet, ca. 20 ms. Da haben die Motoren bein Anlaufen "geknurrt" und wurden im Teillastbereich unnötig heiss. Heute verwendet man Frequenzen ab 1 KHz. Die hier schon erwähnten 32 KHz sind für Bürstenmotore eher ungeeignet weil zu hoch, d.h. der Effekt des Taktens ist nicht mehr vorhanden.
@ KWS-2
Wenn bei Dir die, oder ein Motor, in Neutral-Position pfeift, dann stimmt die Neutrallage nicht. Wenn sich das am Sender nicht nachstellen lässt würde ich das bei TAM reklamieren.

Gruß

oldtimer
27.10.2008 09:13 oldtimer ist offline E-Mail an oldtimer senden Beiträge von oldtimer suchen Nehmen Sie oldtimer in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Panzerketten-Forum » <<<<Heng Long Bereich>>>> » HL-StuG III » RC-Umbau » StuG pfeift

Views heute: 21.582 | Views gestern: 78.245 | Views gesamt: 232.032.930


Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH

counter by CountIT.ch

Impressum