RC-Panzerketten-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Galerie Chat

RC-Panzerketten-Forum » <<<<Heng Long Bereich>>>> » Heng Long-Laberecke » Schießeinrichtung mit Rohrrückzug » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schießeinrichtung mit Rohrrückzug
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
famo18famo18 ist männlich


Dabei seit: 15.01.2008
Beiträge: 34
Wohnort: NRW


Mitglied bewerten

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 122.328
Nächster Level: 125.609

3.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Schießeinrichtung mit Rohrrückzug Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde der Schußfunktion!

Daß ein Panzer(Modell) schießen kann, anstatt nur mit Lichtblitzen seine Gegner zu blenden, gefällt mir bei den HL-Modellen prinzipiell schon. Nur ist die Munition und damit der Rohrdurchmesser i.d.R. zu groß und es gibt keinen Rohrrückstoß. Deshalb habe ich den Versuch unternommen, die Schießeinheit mit einer Tamiya-Rückzugseinheit zu verbinden.
Den Versuch habe ich am M41 vorgenommen. Ziel soll sein, einen Umbau für alle HL-Typen hinzubekommen (natürlich mit entsprechend unterschiedlichem Rohrdurchmesser).

Allerdings ist die Sache (noch) nicht so richtig geglückt. Daher bin ich für Anregungen ausdrücklich dankbar. Vielleicht haben sich schon andere mit dieser Problematik befasst?

Nun zum Umbau:
Zuerst habe ich den Turm gründlich „ausgeräumt“. Die Kanonen-Hebe-und-Senk-Einrichtung hat mir noch nie gefallen. Hier wird es eine elegantere Lösung geben. Auch die Kanonen-Lagerung von HL finde ich nicht sehr gelungen. Sie ist auch zu weit im Turm angebracht.
Also wurde diese nach vorn verlegt und am Turmboden befestigt. Die Lagerbolzen werden mit M 2,5 Inbusschrauben gehalten. Mit dieser Lösung bin ich auch jetzt noch zufrieden.

Zwischendurch habe ich angefangen eine eigene Schießeinrichtung aus Cu-Rohr (Baumarkt) zu bauen. Die Antriebseinheit sollte kompakter werden und nicht so tief ein den Panzer ragen. Der Schießbolzen funktioniert auch prinzipiell nur mit der Getriebeeinheit bin ich nicht recht weitergekommen. Also, wieder zur Original-Schieße gegriffen und diese modifiziert. Was im Wesentlichen bedeutet, dass sie gekürzt wurde, um den Rückstoß zu realisieren.

Danach wurde die Tamiya-Rückzugseinheit für meinen Zweck angepasst. Es wurde ein größerer Befestigungswinkel angebracht und zwei zusätzliche Befestigungslöcher (Ø 3,2) gebohrt. Das Ganze habe ich auf einen Alu-Winkel geschraubt, der im hinteren Turmboden eingeklebt wurde.

Die Schieße lässt sich über das Kanonenrohr und eine seitlich angebrachte Gleitführung vor und zurück bewegen. Die Feder (Kugelschreiber) auf der Gleitführung drückt das ganze in die hintere Stellung, Verfahrweg ca. 2 cm. Die Rohrrückzugseinheit fungiert hier als Rohr-Vordrückeinheit. Über einen Messingwinkel soll die Schießeinheit in jeder Höhenrichtstellung nach dem Zurückschnellen wieder vor gedrückt werden. In der Waagerechten klappt das auch recht gut. Probleme gibt es in den beiden Endstellungen. Hier verbiegt sich der Verbindungswinkel am Rückzugsschlitten. Aber das könnte man durch Änderung des Schlittens beheben (Zweipunktanschlag).

Zur Schussfunktion: Es wurde natürlich ein möglichst maßstäbliches Alu-Rohr in Länge und Durchmesser eingesetzt (Ø 7,9 mm außen, 5,9 mm innen). Als Versuchs-Munition habe ich 5 mm Stahlkugeln ausgewählt. Die ersten Schießversuche waren niederschmetternd. Es kann an dem dünneren Schießbolzen mit einer kleineren Bohrung liegen oder am Übergang vom Bolzen zum Kanonenrohr. Hier lässt sich sicher noch was machen. Das Problem ist der Zylinder, der die „Druckluft“ für den Schuß erzeugen soll, lässt sich platzbedingt nicht vergrößern. Also ist die Schussenergie auch gering. Bei Spielzeugpistolen frei ab 3 Jahren ist diese max. zu 0,08 Joule. Das ist nicht viel! In der HL-Anleitung habe ich keine Angaben diesbezüglich gefunden. Da macht man sich mehr Gedanken über verdreckte Kugeln.

Hier habe ich meine Arbeiten vorerst abgebrochen. Für Anregungen bin ich selbstredend dankbar. Im Moment suche ich nach einer Alternative zur elektrischen Schießeinheit.
Vielleicht lässt sich ja eine Hilfsenergie, wie bei Softair-„Waffen“ verwenden (CO2; Pressluftspray).

Nachfolgend einige Bilder vom derzeitigen Projektstand.



Die neue Rohrwiege mit Messinglagern



Rohrwiege mit Rohrblende



Die modifizierte Rohrblende von außen mit Messinghülse als Gleitlager für das Kanonenrohr



Die Rohrwiege von innen: Es wurden zwei Alu-Flachprofile eingeklebt.

__________________
Gruß und Dank
FAMO

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von famo18: 26.07.2009 13:10.

26.07.2009 12:51 famo18 ist offline E-Mail an famo18 senden Beiträge von famo18 suchen Nehmen Sie famo18 in Ihre Freundesliste auf
SchreiberSchreiber ist männlich


images/avatars/avatar-3289.jpg

Dabei seit: 22.12.2007
Beiträge: 241
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90480
Kanalnummer: 2,4Ghz83&2


Mitglied bewerten

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 872.923
Nächster Level: 1.000.000

127.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

mein HL Panzer III hatte damals mit einem sog. Chronometer nachgemessen 0,03J Schußenergie, damit sind die meist angegebenen 25m Schußweite selbst mit 0,12g Kugeln "sehr positiv" gemessen Augenzwinkern .
Willst du mehr Energie, wirst du kaum um ein dichteres System mit größerer Feder und allgemein größeren Ausmaßen herumkommen...

Im Allgemeinen solltest du nicht außer Acht lassen dass die wenigsten Modellbauer ihr Modell beschießen lassen werden und vor allem nicht mit einer Energie bis 0,5J (erlaubte Höchstgrenze für Vollautomatikgeschoßspielzeug...)...da ging schon ganz anderes Plastik/Holz/z.T. auch Glas flöten.

grüßen

Michael

__________________

Danke für Ihre Aufmerksamkeit cool
--------------------------------------------
Fuhrpark:
Hülsenmaier Elefant, HL StugIII, HL KV1, JuWa/Wecohe/Tamy JT, WSN/HL T-34/85 "Iwan"
26.07.2009 13:03 Schreiber ist offline E-Mail an Schreiber senden Beiträge von Schreiber suchen Nehmen Sie Schreiber in Ihre Freundesliste auf
famo18famo18 ist männlich


Dabei seit: 15.01.2008
Beiträge: 34
Wohnort: NRW


Mitglied bewerten

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 122.328
Nächster Level: 125.609

3.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von famo18
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Schreiber,

danke für deine schnelle Reaktion. Mit dem Beschießen anderer Modelle das ist mir schon klar, dass das nicht jedermanns Sache ist. Über die Auswahl der Ziele mache ich mir momentan noch keine Gedanken (ob ein Modell aus er Resterampe, oder Pappkameraden). Ich finde nur die Umsetzung spannend. Oder bin ich der einzige "Schießwütige"? Die Sachen mit Lichtblitz etc. bekommst du doch alle zu kaufen. Einbauen, anklemmen fertig, wo liegt da der Reiz.

Ich stelle mal noch paar Fotos ein.



Die leicht modifizierte Tamyia-RZ-Einheit mit zwei zusätzl. Bohrungen zum befestigen und einem geänderten Anschlagwinkel



Hier das Ganze von vorn



...und hier nochmals von unten

Rest folgt - spart nicht mit Kritik!

__________________
Gruß und Dank
FAMO

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von famo18: 26.07.2009 13:26.

26.07.2009 13:20 famo18 ist offline E-Mail an famo18 senden Beiträge von famo18 suchen Nehmen Sie famo18 in Ihre Freundesliste auf
SchreiberSchreiber ist männlich


images/avatars/avatar-3289.jpg

Dabei seit: 22.12.2007
Beiträge: 241
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90480
Kanalnummer: 2,4Ghz83&2


Mitglied bewerten

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 872.923
Nächster Level: 1.000.000

127.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Och, mir ist da ein schön gemachter Panzer vom Aussehen her lieber oder z.B. ein voll funktionierender Brückenleger gibt mir da mehr als das aus dem Rohr was rauskommt...
Dazu nehm ich denn lieber "richtige" Softairs großes Grinsen

__________________

Danke für Ihre Aufmerksamkeit cool
--------------------------------------------
Fuhrpark:
Hülsenmaier Elefant, HL StugIII, HL KV1, JuWa/Wecohe/Tamy JT, WSN/HL T-34/85 "Iwan"
26.07.2009 13:36 Schreiber ist offline E-Mail an Schreiber senden Beiträge von Schreiber suchen Nehmen Sie Schreiber in Ihre Freundesliste auf
famo18famo18 ist männlich


Dabei seit: 15.01.2008
Beiträge: 34
Wohnort: NRW


Mitglied bewerten

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 122.328
Nächster Level: 125.609

3.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von famo18
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

jedem Tierchen sein Pläsierchen. Aber vielleicht interessiert doch jemanden das Thema. Übrigens mit dem Brückenleger gebe ich dir recht, den würde selbst ich ohne Schießeinheit bauen Augenzwinkern .

Und so sieht die Sache momentan zusammengebaut aus:



Kanone nach oben in Ausgangsstellung



Kanone oben in Rückstoßstellung



Kanone nach unten in Ausgangsstellung



Kanone nach unten in Rückstoßstellung. An die weißen PS-Ecken wird der Drehkranz geschraubt und auf der rechten Seite soll der Kanonenricht-Motor aufgeschraubt werden.

__________________
Gruß und Dank
FAMO
26.07.2009 15:43 famo18 ist offline E-Mail an famo18 senden Beiträge von famo18 suchen Nehmen Sie famo18 in Ihre Freundesliste auf
beta   Zeige beta auf Karte beta ist männlich


images/avatars/avatar-2660.png

Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 506
Wohnort: NRW
Postleitzahl: 33332
Kanalnummer: 2,4 GHz


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 2.048.929
Nächster Level: 2.111.327

62.398 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi
Sehr gut gebaut hast du auch ein Video davon

__________________
MFG Hendrik

wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und wenn Der nicht da ist, wird Er gebaut.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von beta: 26.07.2009 16:42.

26.07.2009 16:42 beta ist offline E-Mail an beta senden Beiträge von beta suchen Nehmen Sie beta in Ihre Freundesliste auf
famo18famo18 ist männlich


Dabei seit: 15.01.2008
Beiträge: 34
Wohnort: NRW


Mitglied bewerten

Level: 26 [?]
Erfahrungspunkte: 122.328
Nächster Level: 125.609

3.281 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von famo18
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo beta,

hab leider kein Video, deshalb auch die einzelnen Fotos. Mit meinen zwei Freien Händen mußte ich die Stromverbindung provisorisch herstellen.

Aber wie bereits gesagt, es geht nicht ganz reibungslos in den Grenzstellungen.

__________________
Gruß und Dank
FAMO
26.07.2009 19:25 famo18 ist offline E-Mail an famo18 senden Beiträge von famo18 suchen Nehmen Sie famo18 in Ihre Freundesliste auf
Tiger939   Zeige Tiger939 auf Karte Tiger939 ist männlich


Dabei seit: 17.04.2007
Beiträge: 463
Wohnort: Jebenhausen
Postleitzahl: 73035
Kanalnummer: Blauzahn


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.792.317
Nächster Level: 2.111.327

319.010 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich muss Schreiber etwas korrigieren, die erlaubte Mündungsenergie darf ab 18 Jahren auch 0,95J betragen (allerdings ist das dann kein spielzeug mehr)

Vorteil? tjaa, ich fänds lustig wenns ein M41 schafft in einen HL Tiger mehrere Duchschüsse zu erzielen xD ^^

Aber es ist sicherlich interresanter einen Brückenleger oder so zu bauen, da hier keiner sein Modell *zerschießen* lässt Augenzwinkern
^^

Gruß Nick

__________________
MIT JEDEM TAG MEINES LEBENS,
ERHÖHT SICH ZWANGSLÄUFIG DIE ZAHL DERER,
DIE MICH AM A***H LECKEN KÖNNEN!
26.07.2009 20:43 Tiger939 ist offline E-Mail an Tiger939 senden Homepage von Tiger939 Beiträge von Tiger939 suchen Nehmen Sie Tiger939 in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Tiger939: - YIM-Name von Tiger939: - MSN Passport-Profil von Tiger939 anzeigen
SchreiberSchreiber ist männlich


images/avatars/avatar-3289.jpg

Dabei seit: 22.12.2007
Beiträge: 241
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90480
Kanalnummer: 2,4Ghz83&2


Mitglied bewerten

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 872.923
Nächster Level: 1.000.000

127.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tiger939/Nick
0,95J und Vollauto ist ein Gesetzesverstoß, nicht mehr und nicht weniger...
Über 0,5J dürfen Softairs nur halbautomatisch Schießen & ein F im Fünfeck und der Stempel des Importeurs/auf Halbautomatik-Umbau-Berechtigen muss drauf sein...(über 0,5J gilt dann auch noch Schießen nur auf befriedetem Besitztum undundund...)
Demzufolge ist meine Aussage der 0,5J-Grenze für Vollautomatikgeschoßspielzeug alles andere als falsch Augenzwinkern

__________________

Danke für Ihre Aufmerksamkeit cool
--------------------------------------------
Fuhrpark:
Hülsenmaier Elefant, HL StugIII, HL KV1, JuWa/Wecohe/Tamy JT, WSN/HL T-34/85 "Iwan"
26.07.2009 21:23 Schreiber ist offline E-Mail an Schreiber senden Beiträge von Schreiber suchen Nehmen Sie Schreiber in Ihre Freundesliste auf
JustusJustus ist männlich


images/avatars/avatar-3521.jpg

Dabei seit: 01.01.2009
Beiträge: 226
Wohnort: Holzweißig
Postleitzahl: 06808


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 733.549
Nächster Level: 824.290

90.741 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schreiber
@Tiger939/Nick
0,95J und Vollauto ist ein Gesetzesverstoß, nicht mehr und nicht weniger...
Über 0,5J dürfen Softairs nur halbautomatisch Schießen & ein F im Fünfeck und der Stempel des Importeurs/auf Halbautomatik-Umbau-Berechtigen muss drauf sein...(über 0,5J gilt dann auch noch Schießen nur auf befriedetem Besitztum undundund...)
Demzufolge ist meine Aussage der 0,5J-Grenze für Vollautomatikgeschoßspielzeug alles andere als falsch Augenzwinkern


interssant ! Zunge raus
Ich hab's bisher nur so gehört, dass mann über 1 J nen waffenschein oder so braucht und darunter halt nicht.


(hoffentlich werde ich jetzt nicht wieder blöde vollgemeckert....)

__________________
... groß und glücklich wäre der Meister,
der alle seine Schüler
größer machen könnte,
als er selbst war."
(J.G. Fichte, al. port. 1774-80)
26.07.2009 21:38 Justus ist offline E-Mail an Justus senden Beiträge von Justus suchen Nehmen Sie Justus in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Panzerketten-Forum » <<<<Heng Long Bereich>>>> » Heng Long-Laberecke » Schießeinrichtung mit Rohrrückzug

Views heute: 36.896 | Views gestern: 53.002 | Views gesamt: 223.466.300

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH

counter by CountIT.ch

Impressum