RC-Panzerketten-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Galerie Chat

RC-Panzerketten-Forum » <<<<Heng Long Bereich>>>> » HL-KV-I » RC-Umbau » Eine SU-152 in Limburg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Eine SU-152 in Limburg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
vmax   Zeige vmax auf Karte vmax ist männlich


images/avatars/avatar-4408.jpg

Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Hünfelden
Postleitzahl: 65597


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 648.577
Nächster Level: 677.567

28.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Eine SU-152 in Limburg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

jetzt gibt´s mal was ganz Neues.
Die SU-152 hat mir ja schon die ganze Zeit in der "Nase gesteckt" .
Als ich mich dann endlich dazu durchgerungen habe, war der Shop von Juckenburg zu.....:-(
Ich hatte noch eine mail verschickt und bekam sehr schnell Antwort.
Christian hört mit dem Modellbau auf, aber die SU-152, die für die Fotos herhalten musste, sei noch da - die letzte ihrer Art.
Also nicht lange gefackelt und her damit.




Lieferung war auch recht flott, nur DHL hat mit dem handling des Paketes ganze Arbeit geleistet..
Beim Auspacken war zu sehen, dass die SU deutlich gelitten hat während des Transportes


Erstmal alle zerstörten und abgeplatzten Teile gesichert. Schade eigentlich. Normalerweise wäre das ein Versicherungsfall gewesen, aber woher soll die neue SU kommen...... und man wäre ja nicht Modellbauer, wenn da nichts mehr zu machen wäre.
Nur bei der Mündungsbremse war und ist es knifflig, denn ein Teil ist anscheinend durch den Spalt im Karton rausgefallen und war somit verschwunden.



Der erste Schock war vorbei und jetzt konnte man sich die SU mal genauer ansehen. Der Aufbau ist schön gestaltet, auch wenn sich die Luken nicht öffnen lassen und hier und da noch ein paar Haltegriffe fehlen.
Die Plastikunterwanne und die Plastikketten werden nicht benötigt.
Dafür gab´s eine Metallunterwanne mit dazugehörigen Laufrollen.



Da die Abdeckung der Kanonenblende beim Transport auch gelitten hatte,
wurde hier eine Neue gekauft. Für kleines Geld und aus einem 3D Drucker.
Geliefert aus Holland und wenn ich den Originalbildern glauben darf, perfekt gemacht.


Scharniere waren auch dabei, die aber noch etwas nachgearbeitet werden mussten.
Die fehlenden Haltegriffe an der hinteren Luke des Aufbaus wurden nachträglich angebracht.


Die Lüftungsgitter am Heck wurden mit ganz feiner Messing Gaze verbessert





An den Fässern am Heck fehlten die Transportgriffe beidseitig.



Auch an der Fässern am Heck war noch einiges zu verbessern.
Leider ist auf vielen Originalbildern nicht wirklich gut zu sehen, wie die Befestigungsbänder der Fässer verlaufen....
So wurde an der Außenseite der Lagerböcke erst Messingwinkel angebracht, der die Schraube des Haltebandes aufnimmt



M1 x 8 aufgelötet auf einen Streifen Messingblech und an der Rückseite verankert / geklebt.





In die Antriebsachsenabstützung wurde ein Kugellager mit 2 Komponentenkleber eingeklebt.
Nachdem die Getriebe eingesetzt wurden, konnte die Antriebsabstützung nicht mehr in die vorhandenen Löcher eingesetzt werden. Hier scheinen die Löcher in der Unterwanne nicht korrekt zu sitzen.
Also, zwei der drei vorhandenen Stifte am Lager entfernt und statt dessen die Abstützung mit zwei Inbus M 2 x 8 befestigt.




Einen Überblick über alle Kleinigkeiten, die noch veränderbar sind, habe ich noch nicht, das kommt wahrscheinlich mit der Zeit - ein nach dem anderen.

Vielleicht noch eins zur Farbgebung.

Ich hatte hier im Forum gelesen, dass Revell 39 dunkelgrün recht nah an die Originalfarbe heran kommt.
War mir persönlich etwas zu hell und so habe ich unter die 18 ml Farbe 16 Tropfen schwarz gemischt.
Jetzt kommt´s in etwa hin und das wird auch die Endfarbe werden.

An den Lüftungsgittern, die neu lackiert sind, sieht man fast keinen Unterschied
zum Heck des Fahrzeuges.

So, das war´s erstmal

schönen Tag noch

Uwe

Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert, zum letzten Mal von vmax: 25.07.2017 15:22.

05.08.2016 12:02 vmax ist offline E-Mail an vmax senden Beiträge von vmax suchen Nehmen Sie vmax in Ihre Freundesliste auf
madmike   Zeige madmike auf Karte madmike ist männlich


images/avatars/avatar-3697.jpg

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 291
Wohnort: Tornesch
Postleitzahl: 25436


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 725.042
Nächster Level: 824.290

99.248 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Uwe,

wie´s aussieht hast Du wohl ein paar mehr von den Russentraktoren? großes Grinsen

Sieht (jetzt...) gut aus die SU152.
So ein Transportschaden ist natürlich ärgerlich.
Aber du hast recht; woher soll die neue SU denn kommen... verwirrt

Wenn ich das richtig sehe, sind da noch die standardübersetzten Getriebe in der Wanne.
Ich nehme an, daß Du die noch wechselst gegen höher untersetzte?

__________________
Gruß, Mike

"Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert..." großes Grinsen

Einsatzbereit, mit IBU2:
Tiger I früh "Otto Carius 213", Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
T34/85 (WSN Oldtimer von 2006!) mit Taigen 2,4 GHz
In der Instandsetzung:
Panzer III L, Panther G, :whistling:
05.08.2016 13:48 madmike ist offline E-Mail an madmike senden Homepage von madmike Beiträge von madmike suchen Nehmen Sie madmike in Ihre Freundesliste auf
vmax   Zeige vmax auf Karte vmax ist männlich


images/avatars/avatar-4408.jpg

Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Hünfelden
Postleitzahl: 65597


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 648.577
Nächster Level: 677.567

28.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von vmax
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mike,

noch mehr von den Traktoren...... keinen einzigen sonst! Was Du da siehst ist ein Bild von Juckenburg, so wie zum Verkauf angeboten.
Das ist mein erster Russe. Gefällt mir auch am Besten, ist einfach ein riesen Hammer !

Die Getriebe waren noch in einer Ersatzteilkiste, wenn ich andere finde oder Du einen guten Tipp hast - immer her damit :-)


Grüße Uwe
05.08.2016 14:25 vmax ist offline E-Mail an vmax senden Beiträge von vmax suchen Nehmen Sie vmax in Ihre Freundesliste auf
madmike   Zeige madmike auf Karte madmike ist männlich


images/avatars/avatar-3697.jpg

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 291
Wohnort: Tornesch
Postleitzahl: 25436


Mitglied bewerten

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 725.042
Nächster Level: 824.290

99.248 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ahhh,

ich verstehe.

Schau mal bei asiatam oder licmas rein. Du brauchst Getriebe mit höherer Untersetzung, weil der Trekker sonst nicht um die Ecke kommt...

Die "richtigen" Getriebe hießen früher 3:1 Getriebe.
Diese Bezeichnung kommt daher, weil in den Standardgetrieben noch ein zusätzliches Zahnrad am Motorritzel mit einer 3:1 Übersetztung war.

Heute verkaufen aber "findige Geschäftsleute" unter der Bezeichung "3:1" auch Standardgetriebe...
Und die 3:1 Getriebe tauchen dann auch unterder Bezeichung "4:1" auf.
Im Zweifelsfalll beim Verkäufer nachfragen.

__________________
Gruß, Mike

"Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert..." großes Grinsen

Einsatzbereit, mit IBU2:
Tiger I früh "Otto Carius 213", Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
T34/85 (WSN Oldtimer von 2006!) mit Taigen 2,4 GHz
In der Instandsetzung:
Panzer III L, Panther G, :whistling:
05.08.2016 18:29 madmike ist offline E-Mail an madmike senden Homepage von madmike Beiträge von madmike suchen Nehmen Sie madmike in Ihre Freundesliste auf
vmax   Zeige vmax auf Karte vmax ist männlich


images/avatars/avatar-4408.jpg

Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Hünfelden
Postleitzahl: 65597


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 648.577
Nächster Level: 677.567

28.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von vmax
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"fertig" gebaut war die Oberwanne der SU-152 schon. Ist man aber mit einem kritischen Auge mal übers Modell gegangen, sind doch einige Kleinigkeiten und fehlende Details aufgefallen.
Die Haltestangen rechts und links am Turm haben einen deutlich zu großen Abstand . 3 - 4 Millimeter wäre korrekt.



und so sollte es richtig sein


Am Heck waren keine Stangen vorhanden und wurden nachträglich angebracht.



Auch am Motorraumdeckel fehlten 2 Schrauben. Eingesetzt wurden Messingschrauben 1,4mm. Auch die fehlenden Öesen links und rechts und auf dem Deckel mit Ringen kamen an ihren Platz.






Wo und in welcher Ausführung der SU-152 welche Details dazu kamen oder verschwanden, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.

So, schönes Wochenende an alle

Uwe

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von vmax: 25.07.2017 15:29.

12.08.2016 14:27 vmax ist offline E-Mail an vmax senden Beiträge von vmax suchen Nehmen Sie vmax in Ihre Freundesliste auf
vmax   Zeige vmax auf Karte vmax ist männlich


images/avatars/avatar-4408.jpg

Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Hünfelden
Postleitzahl: 65597


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 648.577
Nächster Level: 677.567

28.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von vmax
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kleinvieh macht auch Mist :-)

Dass sich die Luken nicht öffnen ließen, hat mich schon sehr gestört....
Also beherzt ans Werk und die eingeklebten Luken vorsichtig geöffnet.
Zum Glück waren die Scharniere nicht untereinander verklebt, so dass sie nur noch durchbohrt werden mussten.



Jetzt fängt´s an richtig Spaß zu machen



und wenn ich schon dran war, dann auch noch die 5 Winkelspiegel eingesetzt


das war´s in der Kürze

schönen Tag noch an Alle

Uwe

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von vmax: 25.07.2017 15:32.

22.08.2016 11:31 vmax ist offline E-Mail an vmax senden Beiträge von vmax suchen Nehmen Sie vmax in Ihre Freundesliste auf
Tigerwilli   Zeige Tigerwilli auf Karte Tigerwilli ist männlich


images/avatars/avatar-4717.jpg

Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 3.109
Wohnort: Schwäbische Alb
Postleitzahl: 72534


Mitglied bewerten

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.316.796
Nächster Level: 11.777.899

461.103 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hai Uwe,
schöne Lösung mit den Stangen. Nehme mal an, Messing.
Ja, und beim Bau fällt einem immer wieder "neues" ein, was noch angebaut sein sollte.
Ist Dir gut gelungen bis hierher.

__________________
Grüße
Herbert

FlakPzIV "Möbelwagen" (ElMod) # Leopard1A4 Tamiya (TankControl V2) # M59 auf HL M41
A7V Eigenbau in Edelstahlblech

23.08.2016 22:44 Tigerwilli ist online E-Mail an Tigerwilli senden Beiträge von Tigerwilli suchen Nehmen Sie Tigerwilli in Ihre Freundesliste auf
vmax   Zeige vmax auf Karte vmax ist männlich


images/avatars/avatar-4408.jpg

Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Hünfelden
Postleitzahl: 65597


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 648.577
Nächster Level: 677.567

28.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von vmax
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herbert,

ja, ist Messing.
Im Moment ist allerdings Pause, die Werkshalle hat Urlaub.
Bei dem Wetter zieht es mich nicht wirklich in den Keller ( obwohl es dort schön kalt ist ...:-)

Grüße
Uwe
02.09.2016 18:11 vmax ist offline E-Mail an vmax senden Beiträge von vmax suchen Nehmen Sie vmax in Ihre Freundesliste auf
vmax   Zeige vmax auf Karte vmax ist männlich


images/avatars/avatar-4408.jpg

Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Hünfelden
Postleitzahl: 65597


Mitglied bewerten

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 648.577
Nächster Level: 677.567

28.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von vmax
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was lange währt, wird endlich gut...... ha ha - da müsst ich ja schon fertig sein...

Es geht eben nicht immer so wie man will.
Aber ich konnte mal wieder einige Stunden in der Werkstatt verbringen und hab so einige Kleinigkeiten an der SU-152 angebracht.

Halterungen für das Putzgestänge



aus 0,5 er Messingblech 3mm Streifen geschnitten und lt. Originalbild gebogen und geschweißt - gelötet....


Die Blechkiste hinten rechts hatte auch noch gefehlt





und dann noch das gefriemel mit dem Gitter.....



Haltegriff vorne rechts und bei der Gelegenheit alle 6 Hebeösen auf dem Dach
durchgebohrt



Die Auspuffblende innen etwas ausgefräst und dann ein Stück Rohr / Schrumpfschlauch eingepasst.



So, und jetzt mal eine Frage an die Fachleute !



was ist das......?
Ich hab´s mal dran gemacht und hoffe es ist keine Vorrichtung für ein Klemmbrett auf dem alle möglichen Infos für den neugierigen Besucher im Museum stehen :-) :-)
Also, wer was weiß, immer her damit

...und noch was.
Der "Pilz" vorne links...



sollte der nicht weiter in Richtung Antenne versetzt werden oder gab es da verschiedene Ausführungen....?

So, das war´s in der Kürze

Allen ein frohes Fest und ein paar wirklich schöne Feiertage !!

Uwe

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von vmax: 25.07.2017 15:42.

17.12.2016 12:43 vmax ist offline E-Mail an vmax senden Beiträge von vmax suchen Nehmen Sie vmax in Ihre Freundesliste auf
Lutz   Zeige Lutz auf Karte Lutz ist männlich


images/avatars/avatar-4252.jpg

Dabei seit: 15.04.2010
Beiträge: 190
Wohnort: Erzgebirge
Postleitzahl: 09430
Kanalnummer: 51


Mitglied bewerten

Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 521.683
Nächster Level: 555.345

33.662 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Uwe,

deine "Vorrichtung für ein Klemmbrett" ist in Wirklichkeit eine Halterung, wo eine kleine Handpumpe reingehängt werden kann, die man benötigt, um den Öl-Druck in Rohrbremse/Rohrvorholer zu erzeugen.
Das gleiche findest du auch z.B. an verschiedenen Kanonen- oder Haubitzenholmen.

Viele Grüße
Lutz

__________________
„Den Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es seine Soldaten nach einem verlorenen Krieg behandelt.“ Zitat: Leopold von Ranke
20.12.2016 12:00 Lutz ist offline E-Mail an Lutz senden Beiträge von Lutz suchen Nehmen Sie Lutz in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Panzerketten-Forum » <<<<Heng Long Bereich>>>> » HL-KV-I » RC-Umbau » Eine SU-152 in Limburg

Views heute: 620 | Views gestern: 42.240 | Views gesamt: 221.865.210


Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH

counter by CountIT.ch

Impressum